DER "REGENSBURGER ELEFANT" - entstanden an unserer Schule!


Am 09.11.2011 begannen 14 Schüler und Schülerinnen der Von-Tann-Grundschule den „Regensburger Elefanten“ zu gestalten.

Auf zwölf Leinwänden ist ein gewaltiger Elefant zu sehen, der in seinem Bauch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt (Dom, Steinerne Brücke, Patriziertürme, …) verschluckt zu haben scheint.

Es spricht vieles dafür, dass gerade Kinder der Von-der-Tann-Grundschule vom Ausländerbeirat für dieses Werk ausgewählt wurden: So wie Kinder verschiedenster Nationalitäten an der Von-der-Tann-Grundschule ein gemeinsames Ganzes ergeben, so ergeben die zwölf Teile ein gemeinsames Kunstwerk. Dabei ist der Elefant genauso bunt und lebendig wie das Zusammenleben an unserer Schule.

Aufgrund der sorgsamen Auswahl von besonders malbegeisterten, aber auch möglichst internationalen Kindern wurde einerseits versucht, das Interesse an der bildenden Kunst durch die Zusammenarbeit mit der bekannten Künstlerin Ivana Koubek zu fördern.

Andererseits haben die jungen Künstler, die aus Thailand, Nigeria, Russland, Südkorea, Haiti, Kroatien, Vietnam, Bulgarien und der Türkei stammen, alle mit ihrer Familie selbst eine „Zuwanderungsgeschichte“ erlebt.

Ein Bezug dieser Schülerinnen und Schüler zum Ausländerbeirat der Stadt Regensburg ist damit besonders gegeben.

Die fertige Installation ist ab Anfang des Jahres 2012 in den Räumen des Ausländerbeirats in der Silbernen-Kranz-Gasse 8 zu sehen sein.